Münchhausen-Bibliographie

 

Anonymus

M–h–s–nsche Geschichten. In: Vade Mecum für lustige Leute, Theil 8 (1781), Nr. 175, S. 92-101 und Theil 9 (1783), Nr. 106, S. 76–79. Berlin: [August Mulius] 1781, 1783.

 

Rudolf Erich Raspe

 

1.         1786

BARON Munchausen's/ narrative/ of his/ marvellous travels/ and/ CAMPAIGNS/ IN RUSSIA./ HUMBLY DEDICATED AND RECOMMENDED/ TO/ COUNTRY gentlemen;/ and, if they please,/ to be repeated as their own, after a Hunt,/ at Horse Races, in Watering Places, and/ other such polite Assemblies, round the/ bottle and fire-Side./ Oxford: Printed for the Editor and sold by the Booksellers there and/ at Cambridge, also in London by the Booksellers of Picca-/dilly, the Royal Exchange, and M. Smith, at No. 46, in/ Fleet-Street./ mdcclxxxvi./ [Price One-Shilling.]|

Auflage 1786. Ausgeliefert Ende 1785. First Edition

 

2.         1786

The Singular/ Travels, Campaigns, Voyages,/ and Sporting Adventures/ of/ Baron Munnikhouson,/ commonly pronounced/ Munchausen:/ As he relates them over a Bottle when/ surrounded by his Friends/. A New Edition, considerably enlarged, and/ ornamented with four Views, engraved from/ the Baron’s own Drawings./ Oxford:/ Printed and fold by BOOKSELLERS of that/ UNIVERSITY, and at CAMBTIDGE, BATH/ and BRISTOL; in LONDON by M. Smith, at/ No. 46, Fleet-Street, and by the BOOK-/SELLERS in PATER-NUSTER-ROW./ MDCCLXXXVI.| [April] 1786.

Vor Seite 5 gefaltete Kupferstich-Tafel mit 4 Abbildungen von Raspe. Second Edition

 

3.         1786

Gulliver Revived;/ or the singular/ Travels, Campaigns, Voyages,/ and Adventures/ of/ Baron Munikhouson,/ commonly CALLED/ Munchausen:/ The Third Edition, considerably enlarged,/ and ornamented with a number of Views/ engraved from the Original Designs./ Oxford:/ Printed for the editor, and Sold by G. Kearsley/ at No. 46 in FLEET-STREET, 1786:|

3. Auflage (Third Edition); gleiche Geschichten und Illustrationen wie in der zweiten Auflage mit neuen Texten sowie zwölf neue Illustrationen auf 8 Tafeln. Am Originaltext wurden viele Änderungen vorgenommen. Quelle für Bürgers erste Fassung von 1786.

 

4.         1786

Gulliver Revived containing singular Travels, Campaigns, Voyages, and Adventures in Russia, Iceland, Turkey, Egypt, Gibraltar, up the Mediterranean, and on the Atlantic Ocean: Also an Account of a Voyage into the Moon, with many extraordinary Particulars relative to the Cooking Animal in that Planet, which are here called the Human Species, bi Baron Munchausen. The Fourth Edition. Considerably enlarged, and ornamented with Sixteen explanatory Views, engraved from Original Designs. London: 'Printed for G. Kearsley, in Fleet-Street. MDCCLXXXVI. Price Half a Crown. Entered at Stationers-Hall.| [Juli] 1786.

4. Auflage (Fourth Edition) Eighteen (not sixteen) inserted engravings (some on folding sheets) including a folding frontispiece illustrating the Voyage to the Moon. Catswell 1952, S. 168. This edition follows the revised text, which first appeared in the ‘Third’ Edition, in every respect save in the de Tott story, for which a version is given which rather resembles the original form printed in the 'Third Edition’. Considerable new accretions include the Baron’s journey by cannon fire, the voyage with Captain Hamilton, and (as a supplement) the Trip to the Moon. I have grouped all these in the fourth section of the present text. Carswell 1952, S. 168.

 

5.         1788

Gulliver Revived;/ containing singular/ Travels, Campaigns, Voyages,/ and Adventures/ in Russia, the Caspian Sea, Iceland,/ Turkey, Egypt, Gibraltar, up the/ Mediterranean, on the Atlantic/ Ocean, and through the centre of/ Mount Etna into the South Sea:/ Also/ An Account of a Voyage to the Moon and/ Dog Star, with many extraordinary Particu-/lars relative to the Cooking Animal in those/ Planets, which are here called the Human/ Species,/ by/ Baron Munchausen./ The Fifth Edition,/ Considerably enlarged, and ornamented with a variety/ of explanatory Views, engraved from/ Original Designs./ London:/ Printed for G. Kearsley, in FLEET-STREET,/ M DCC LXXXVII.| (1787)

5. Auflage (Fifth Edition). Der Inhalt wurde vermehrt (l36 Seiten gegenüber 88 der vorhergehenden Ausgabe). Neu sind die Auszüge aus Lukians Wahrer Geschichte sowie einige See-Abenteuermit Personen aus der englischen Geschichte. Quelle für Bügers zweite Ausgabe von 1788.

 

6.          1789

Gulliver Revived:/ or,/ the Vice of Lying properly exposed;/ containing singular/ Travels, Campaigns, Voyages,/ and Adventures/ in Russia, the Caspian Sea, Iceland,/ Turkey, Egypt, Gibraltar, up/ the Mediterranean, on the At-/lantic Ocean and through the centre/ of Mount Etna into the South Sea./ Also/ An Account of a Voyage into the Moon/ and Dog-Star, with many extraordinary/ Particulars relative to the Cooking Ani-/mal in those Planets, which are there/ called the Human Species./ BY/ Baron Munchausen./ The Sixth Edition,/ Considerably enlarged and ornamented with a/ variety of explanatory Views, engraved/ from Original Designs./ London:/ Printed for G. Kearsley, in FLEET-STREET:/ M DCC LXXXIX.| 1789.

6. Auflage (Sixth Edition).

 

6a.        1789

Gulliver Revived:/ Or,/ The Vice Of Lying Properly Exposed;/ Containing Singular/ Travels Campaigns Voyages/ And Adventures/ By/ Baron Münchausen./ A new edition,/ Considerably enlarged, and ornamented/ with beautiful Copperplates./ HAMBURGH,/ Printed for B. G. Hoffmann. 1790.|

Ein Raubdruck der Sixth Edition mit allen Illustrationen außer dem neuen Frontispiz: Hamburgh: B. G. Hoffmann 1790.

 

7.         1793

7. Unveränderte Auflage. London: C. and G. Kearsley, 1793.

 

8.         1799

8. Unveränderte Auflage. London: C. and G. Kearsley, 1799.

 

9.         1790

Gulliver Revived:/ Or,/ The Vice Of Lying Properly Exposed;/ Containing Singular/ Travels Campaigns Voyages/ And Adventures/ By/ Baron Münchausen./ A new edition,/ Considerably enlarged, and ornamented/ with beautiful Copperplates./ HAMBURGH,/ Printed for B. G. Hoffmann. 1790.|

 

10.       1792

A/ SEQUEL/ TO THE/ ADVENTURES/ OF/ BARON MUNCHAUSEN, […] HUMBLY DEDICATED TO/ Mr. BRUCE,/ THE /ABYSSINIAN TRAVELLER,/ As the Baron conceives that it may be of some service to him making another expedition into Abyssinia; but if this does not delight Mr Bruce, the Baron is willing to fight him on any terms he pleases./ LONDON./ Printed for H. D. Symonds, Pater-noster Row; and J. OWEN, opposite Bond Street, Piccadilly. MDCCXCII.| (With Twenty capital Copper-Plates, includ-/ing th BARONʼS PORTRAIT)

Englische Fortsetzung, die die Reisen des schottischer Naturwissenschaftlers of Kinnaird (1730-1794) parodiert. James Bruce: Travels to Discover the Source of the Nile, In the Years 1768, 1769, 1770, 1771, 1772 and 1773. Five Volumes, G.G.J. and J. Robinson, London, 1790.) Mit zwanzig Stichen. Sequel; diese Fortsetzung wurde oft neben dem Raspe-Text als „Band Zwei der Reisen des Barons“ gedruckt. Rudolf Erich Raspe: Münchhausens Abenteuer. Die fantastischen Erzählungen vollständig aus dem Englischen übersetzt. Übersetzt, neu herausgegeben und kommentiert von Stefan Howald und Bernhard Wiebel. Frankfurt am Main 2015.

 

Übersetzung 2015

Rudolf Erich Raspe: Münchhausens Abenteuer. Die fantastischen Erzählungen vollständig aus dem Englischen übersetzt. Übersetzt, neu herausgegeben und kommentiert von Stefan Howald und Bernhard Wiebel. Frankfurt am Main 2015.

 

 

Gottfried August Bürger

 

1. Autorisierte Ausgaben

 

1.         1786

Wunderbare/ Reisen/ zu/ Wasser und Lande,/ Feldzüge und lustige Abentheuer/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ wie er dieselben bey der Flasche im Cirkel/ seiner Freunde selbst zu erzählen/ pflegt./ Aus dem Englischen nach der neuesten Ausgabe/ übersetzt, hier und da erweitert/ und mit noch/ mehr Kupfern gezieret./ London 1786.|

Kl. 8°. 114 (+6) S.: Vortitel Des/Freyherrn von Münchhausen/ Wunderbare Reisen,/ aus dem Englischen,/ mit Kupfern.|, Rückseite leer, Titel, Motto (verso) (1)-(4), Vorrede/ zur ersten Ausgabe. (5)-8, Zur/ zweyten Ausgabe. (9)-10, Zur/ deutschen Uebersetzung./ (1)-16, Des/ Freyherrn von Münchhausen/ Eigene/ Erzählung. (17)-64, Des/ Feyherrn von Münchhausen/ See-Abentheuer. 65-70, Zweytes See-Abentheuer. 71-74, Drittes See-Abentheuer 75-80, Viertes See-Abentheuer. 81-90, Fünftes See-Abentheuer 91-103, Sechstes und letztes See-Abentheuer. 104-114, Inhalt. 3 Blätter, nicht paginiert.

9 Kupfertafeln mit 13 Darstellungen.

Autor: Gottfried August Bürger; Verlag: Johann Christian Dieterich, Göttingen.

Erste Ausgabe.

 

2.         1786

Wunderbare/ Reisen/ zu/ Wasser und Lande,/ Feldzüge und lustige Abentheuer/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ wie er dieselben bey der Flasche im Cirkel/ seiner Freunde selbst zu erzählen/ pflegt./ Aus dem Englischen nach der neuesten Ausgabe/ übersetzt, hier und da erweitert und mit noch/ mehr Kupfern gezieret./ London 1786.|

Kl. 8°. 114 (+6) S.: Vortitel Des/Freyherrn von Münchhausen/ Wunderbare Reisen,/ aus dem Englischen,/ mit Kupfern.|, Rückseite leer, Titel, Motto (verso) (1)-(4), Vorrede/ zur ersten Ausgabe. (5)-8, Zur/ zweyten Ausgabe. (9)-10, Zur/ deutschen Uebersetzung./ (1)-16, Des/ Freyherrn von Münchhausen/ Eigene/ Erzählung. (17)-64, Des/ Feyherrn von Münchhausen/ See-Abentheuer. 65-70, Zweytes See-Abentheuer. 71-74, Drittes See-Abentheuer 75-80, Viertes See-Abentheuer. 81-90, Fünftes See-Abentheuer 91-103, Sechstes und letztes See-Abentheuer. 104-114, Inhalt. 3 Blätter, nicht paginiert.

Zweite Auflage der ersten deutschen Ausgabe mit gleichem Titelblatt aber korrigiertem Motto: ! statt ? sowie verändertem Satz auf einem Blatt (S. 15 und 16).

9 Kupfertafeln mit 13 Darstellungen.

Autor: Gottfried August Bürger; Verlag: Johann Christian Dieterich, Göttingen.

 

3.         1788

Wunderbare/ Reisen/ zu/ Wasser und Lande,/ Feldzüge und lustige Abentheuer/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ wie er dieselben bey der Flasche im Zirkel/ seiner Freunde selbst zu erzählen pflegt./ Aus dem Englischen nach der neuesten Ausgabe/ übersetzt, hier und da erweitert und mit/ noch mehr Kupfern gezieret./ Zweyte vermehrte Ausgabe./ London 1788.|

Kl. 8°. 176 S.: Vortitel Des/Freyherrn von Münchhausen/ Wunderbare Reisen,/ aus dem Englischen,/ mit Kupfern./ Zweyte vermehrte Ausgabe., Rückseite leer, Titel, Motto (verso) (1)-(4), Vorrede/ des englischen Herausgebers. (5)-7, Vorrede/ zur deutschen Uebersetzung. (8)-12, Des/ Freyherrn von Münchhausen/ Eigene/ Erzählung. (13)-59, Des/ Feyherrn von Münchhausen/ See-Abentheuer./ Erstes See-Abentheuer. 60-70, Zweytes See-Abentheuer. 71-75, Drittes See-Abentheuer. 76-78, Viertes See-Abentheuer. 79-83, Fünftes See-Abentheuer. 83-90, Sechstes See-Abentheuer. 91-100, Siebentes See-Abentheuer,/ nebst authentischer Lebensgeschichte eines/ Partisans, der nach der Entfernung/ des Barons als Sprecher auftritt. 101-108, Fortgesetzte/ Erzählung des Freyherrn. 109-131, Achtes See-Abentheuer. 132-139, Neuntes See-Abentheuer. 140-143, Zehntes See-Abentheuer./ Eine zweyte Reise nach dem Monde. 144-151, Reise durch die Welt,/ nebst andern merkwürdigen Abentheuern. 152-170, Inhalt. (171)-176.

11 Kupfertafeln mit 16 Darstellungen.

Autor: Gottfried August Bürger; Verlag: Johann Christian Dieterich, Göttingen.

Wie die erste deutsche Ausgabe, zusätzlich mit einer Übersetzung der neuen Texte der fünften englischen Auflage, stark überarbeitet. Bürgers Ausgabe letzter Hand.

 

4.         1788

Wunderbare/ Reisen/ zu/ Wasser und Lande,/ Feldzüge und lustige Abentheuer/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ wie er dieselben bey der Flasche im Zirkel/ seiner Freunde selbst zu erzählen pflegt./ Aus dem Englischen nach der neuesten Ausgabe/ übersetzt, hier und da erweitert und mit/ noch mehr Kupfern gezieret./ Zweyte vermehrte Ausgabe./ London 1788.|

Kl. 8°. 176 S.: Vortitel Des/Freyherrn von Münchhausen/ Wunderbare Reisen,/ aus dem Englischen,/ mit Kupfern./ Zweyte vermehrte Ausgabe., Rückseite leer, Titel, Motto (verso) (1)-(4), Vorrede/ des englischen Herausgebers. (5)-7, Vorrede/ zur deutschen Uebersetzung. (8)-12, Des/ Freyherrn von Münchhausen/ Eigene/ Erzählung. (13)-59, Des/ Feyherrn von Münchhausen/ See-Abentheuer./ Erstes See-Abentheuer. 60-70, Zweytes See-Abentheuer. 71-75, Drittes See-Abentheuer. 76-78, Viertes See-Abentheuer. 79-83, Fünftes See-Abentheuer. 83-90, Sechstes See-Abentheuer. 91-100, Siebentes See-Abentheuer,/ nebst authentischer Lebensgeschichte eines/ Partisans, der nach der Entfernung/ des Barons als Sprecher auftritt. 101-108, Fortgesetzte/ Erzählung des Freyherrn. 109-131, Achtes See-Abentheuer. 132-139, Neuntes See-Abentheuer. 140-143, Zehntes See-Abentheuer./ Eine zweyte Reise nach dem Monde. 144-151, Reise durch die Welt,/ nebst andern merkwürdigen Abentheuern. 152-170, Inhalt. (171)-176.

11 Kupfertafeln mit 16 Darstellungen.

Nachdruck der zweiten vermehrten Ausgabe von neuem, fehlerhaftem Satz. Nicht von Bürger korrigiert. Dieser fehlerhafte Neudruck bildet die Grundlage sämtlicher Ausgaben des 19. Jahrhunderts.

 

5.         1812

Wunderbare/ Reisen/ zu/ Wasser und Lande,/ Feldzüge und lustige Abenteuer/ des/ Freiherrn von Münchhausen,/ wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner/ Freunde selbst zu erzählen pflegt./ Aus dem Englischen nach der neuesten Ausgabe über-/setzt, hier und da erweitert, und mit noch mehr/ Kupferstichen gezieret./ Herausgegeben/ von/ Gottfried August Bürger./ Dritte, vermehrte und rechtmäßige Ausgabe./ Hamburg,/ bei Gottfried Vollmer./ 1812.|

11 Kupfertafeln mit 16 Darstellungen.

Autor: Gottfried August Bürger; Verlag: Johann Christian Dieterich, Göttingen.

Legale Neuausgabe mit Nennung Bürgers als Verfasser.

Dritte Original-Ausgabe

 

6.          1812

Des/ Freiherrn von Münchhausen/ wunderbare Reisen./ Aus dem Englischen./ Mit Kupferstichen./ [Vignette]/ Dritte, vermehrte Ausgabe./ Hamburg,/ bei Gottfried Vollmer./ 1812.

Kl. 8°. 150 S.: Titelblatt fehlt (1)-(2), Vortitel Rückseite leer (3 und 4), Des/ Freiherrn von Münchhausen/ wunderbare Reisen./ A. d. Englischen*) [Fußnote: Die erste Ausgabe erschien, mit dem Druckorte London, zu Göttingen, 1787 (!). Die zweite daselbst, 1788. 176 Seiten in 8.] Vorrede/ des englischen Herausgebers. (5)-7, Vorrede/ zur/ zweiten Ausgabe der Deutschen Uebersetzung. (8)-10, Des Freiherrn von Münchhausen eigne/ Erzählung. (11)-49, Des/ Freiherrn von Münchhausen/ See-Abenteuer./ Erstes See-Abenteuer. (50)-58, Zweites See-Abenteuer. 59-62, Drittes See-Abenteuer. 63-65, Viertes See-Abenteuer. 65-68, Fünftes See-Abenteuer. 69-75, Sechstes See-Abenteuer. 75-83, Siebentes See-Abenteuer./ Nebst/ authentischer Lebensgeschichte eines/Partisans,/ der nach der Entfernung des Barons als/ Sprecher auftritt. 83-89, Fortgesetzte/ Erzählung des Freiherrn. 99-109, Achtes See-Abenteuer. 110-116, Neuntes See-Abenteuer. 116-119, Zehntes See-Abenteuer./ Eine zweite Reise nach dem Monde. 119-126, Reise durch die Welt./ Nebst andern merkwürdigen Abenteuern. 126-142, Inhalt. (143)-150.

Am Schluss 8 Kupfertafeln mit 16 Abbildungen eingebunden.

 

7.         1812

Wunderbare/ Reisen/ zu Wasser und Lande,/ Feldzüge und lustige Abenteuer/ des/ Freiherrn von Münchhausen,/ wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner/ Freunde selbst zu erzählen pflegt./ Aus dem Englischen nach der neuesten Ausgabe über-/setzt, hier und da erweitert, und mit noch mehr/ Kupferstichen gezieret./ Herausgegeben/ von/ Gottfried August Bürger./ Dritte, vermehrte und rechtmäßige Ausgabe von 1812./ Hamburg,/ in der Vollmer’schen Buchhandlung.|

Dritte Original-Ausgabe

 

8.       1813

Wunderbare/ Reisen/ zu/ Wasser und Lande,/ Feldzüge und lustige Abentheuer/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ wie er dieselben bey der Flasche im Zirkel/ seiner Freunde selbst zu erzählen pflegt./ Aus dem Englischen nach der neuesten Ausgabe/ übersetzt, hier und da erweitert, und mit/ noch mehr/ Kupfern gezieret./ Dritte vermehrte Original-Ausgabe./ Göttingen, / bey Heinrich Dieterich./ 1813.|

Kl. 8°. 176 S.: Titel, Motto (verso) (1)-(2), Vortitel Des/ Freyherrn Münchhausen/ wunderbare Reisen,/ aus dem Englischen,/ mit Kupfern./ Dritte vermehrte Original-Ausgabe.| Rückseite leer (3)-(4), Vorrede/ des englischen Herausgebers. (5)-7, Vorrede/ zur deutschen Uebersetzung. (8)-12, Des/ Freyherrn von Münchhausen/ Eigene/ Erzählung. (13)-59, Des/ Freyherrn von Münchhausen/ See-Abentheuer./ Erstes See-Abentheuer. (60)-70, Zweytes See-Abentheuer. 71-75, Drittes See-Abentheuer. 76-78, Viertes See-Abentheuer. 79-83, Fünftes See-Abentheuer. 83-90, Sechstes See-Abentheuer. 91-100, Siebentes See-Abentheuer,/ nebst/ authentischer Lebensgeschichte eines/ Partisans, der nach der Entfernung/ des Barons als/ Sprecher auftritt. 101-108, Fortgesetzte/ Erzählung des Freyherrn. 109-131, Achtes See-Abentheuer. 132-139, Neuntes See-Abentheuer. 140-143, Zehntes See-Abentheuer./ Eine zweyte Reise nach dem Monde. 144-151, Reise durch die Welt./ nebst andern merkwürdigen Abentheuern. 152-170, Inhalt. (171)-176.

11 Kupfertafeln mit 16 Darstellungen.

Dritte Original-Ausgabe

 

9.         1812

Wunderbare/ Reisen/ zu/ Wasser und Land,/ Feldzüge und lustige Abenteuer/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ wie er dieselben bey der Flasche im Zirkel seiner/ Freunde selbst zu erzählen pflegt./ Aus dem Englischen nach der neuesten Ausgabe über-/setzt, und hier und da erweitert.|

In: Gottf. Aug. Bürger’s vermischte Schriften. Herausgegeben von Karl Reinhard. Vierter Theil. Wien, 1812. In Commission bey Anton Doll, S. 128-253.

Mit einer Illustration als Frontispiz.

 

10.       1813

Wunderbare Reisen/ zu/ Wasser und Land,/ Feldzüge und lustige Abenteuer/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ wie er dieselben bey der Flasche im Zirkel seiner/ Freunde selbst zu erzählen pflegt.||

In: Gottfried August Bürger’s sämmtliche Werke. Herausgegeben von Karl Reinhard. Sechster Band. Prosaische Schriften. Zweiter Theil. Einzig vollständige Original-Ausgabe. Hamburg, bei Gottfried Vollmer. 1813. S. 3-150.

8 Kupfertafeln mit 16 Darstellungen.

 

11.       1822

Wunderbare/ Reisen/ zu/ Wasser und Lande,/ Feldzüge und lustige Abentheuer/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ wie er dieselben bey der Flasche im Zirkel seiner/ Freunde selbst zu erzählen pflegt./ Aus dem Englischen nach der neuesten Ausgabe übersetzt,/ hier und da erweitert und mit noch mehr Kupfern gezieret./ Vierte vermehrte Original-Ausgabe./ Göttingen, 1822./ In der Dieterischen Buchhandlung.|

Kl. 8°. 176 S.: Vortitel Des/ Freyherrn Münchhausen/ Wunderbare Reisen,/ aus dem Englischen,/ mit Kupfern./ Dritte vermehrte Original-Ausgabe.| Rückseite leer (1)-(2), Titel, Motto (verso) (3)-(4), Vorrede/ des englischen Herausgebers. (5)-7, Vorrede/ zur deutschen Uebersetzung. (8)-12, Des/ Freyherrn von Münchhausen/ Eigene/ Erzählung. (13)-59, Des/ Freyherrn von Münchhausen/ See-Abentheuer./ Erstes See-Abentheuer. (60)-70, Zweytes See-Abentheuer. 71-75, Drittes See-Abentheuer. 76-78, Viertes See-Abentheuer. 79-83, Fünftes See-Abentheuer. 83-90, Sechstes See-Abentheuer. 91-100, Siebentes See-Abentheuer,/ nebst authentischer Lebensgeschichte eines Partisans, der/ nach der Entfernung des Barons als/ Sprecher/ auftritt. 101-108, Fortgesetzte/ Erzählung des Freyherrn. 109-131, Achtes See-Abentheuer. 132-139, Neuntes See-Abentheuer. 140-143, Zehntes See-Abentheuer./ Eine zweyte Reise nach dem Monde. 144-151, Reise durch die Welt./ nebst/ andern merkwürdigen Abentheuern. 152-170, Inhalt. (171)-176.

8 Kupfertafeln mit 16 Darstellungen.

Vierte Original-Ausgabe

 

12.       1834

Wunderbare/ Reisen/ zu/ Wasser und Lande,/ Feldzüge und lustige Abentheuer/ des/ Freyherrn von Münchhausen/ wie er dieselben bey der Flasche im Zirkel seiner/ Freunde selbst zu erzählen pflegt./ Aus dem Englischen nach der neuesten Ausgabe übersetzt,/ hier und da erweitert und mit noch mehr Kupfern gezieret./ Fünfte vermehrte Original-Ausgabe./ Göttingen, 1834./ In der Dieterichen Buchhandlung.|

Kl. 8°. 176 S.: Vortitel Des/ Freyherrn Münchhausen/ Wunderbare Reisen,/ aus dem Englischen,/ mit Kupfern./ Dritte vermehrte Original-Ausgabe.| Rückseite leer (1)-(2), Titel, Motto (verso) (3)-(4), Vorrede/ des englischen Herausgebers. (5)-7, Vorrede/ zur deutschen Uebersetzung. (8)-12, Des/ Freyherrn von Münchhausen/ Eigene/ Erzählung. (13)-59, Des/ Freyherrn von Münchhausen/ See-Abentheuer./ Erstes See-Abentheuer. (60)-70, Zweytes See-Abentheuer. 71-75, Drittes See-Abentheuer. 76-78, Viertes See-Abentheuer. 79-83, Fünftes See-Abentheuer. 83-90, Sechstes See-Abentheuer. 91-100, Siebentes See-Abentheuer,/ nebst authentischer Lebensgeschichte eines Partisans,/ der nach der Entfernung des Barons als Sprecher/ auftritt. 101-108, Fortgesetzte/ Erzählung des Freyherrn. 109-131, Achtes See-Abentheuer. 132-139, Neuntes See-Abentheuer. 140-143, Zehntes See-Abentheuer./ Eine zweyte Reise nach dem Monde. 144-151, Reise durch die Welt./ nebst/ andern merkwürdigen Abentheuern. 152-170, Inhalt. (171)-176.

Fünfte Original-Ausgabe

 

13.       1840

Des/ Freih. v. Münchhausen/ wunderbare/ Reisen und Abentheuer/ zu/ Wasser und zu Lande,/ wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner/ Freunde selbst zu erzählen pflegte./ Neue Originalausgabe. Mit 16 Federzeichnungen von Hosemann./ 1840./ Göttingen. Berlin./

Dieterich’sche Buchhandlung. – Th. Chr. Fr. Enslin.|.

Kl. 8°. 168 + XXIV Seiten: Frontispiz (Vorderseite leer), Titel, Motto (verso) (I)-(II), Vorrede/ zu dieser neuen Ausgabe. (III)-VII, Vorrede/ des englischen Herausgebers. (VIII)-X, Vorrede/ zur deutschen Uebersetzung. (XI)-XIV, Inhalt. (XV)-XXIV, Des Freiherrn/ von Münchhausen/ Eigene/ Erzählung. (1)-50, Des Freiherrn/ von Münchhausen/ See-Abentheuer. (51), Rückseite leer, Erstes See-Abentheuer. (53)-63, Zweites See-Abentheuer. 64-68, Drittes See-Abentheuer. 69-71, Viertes See-Abentheuer. 72-76, Fünftes See-Abentheuer. 77-84, Sechstes See-Abentheuer. 85-94, Siebentes See-Abentheuer,/ nebst authentischer Lebensgeschichte eines Partisans, der/ nach der Entfernung des Barons als Sprecher auf-/tritt. 95-102, Fortgesetzte/ Erzählung des Freiherrn. 103-126, Achtes See-Abentheuer. 127-134, Neuntes See-Abentheuer. 135-138, Zehntes See-Abentheuer./ Eine zweite Reise nach dem Monde. 139-146, Reise durch die Welt,/ nebst/ andern merkwürdigen Abentheuern. (147), Rückseite leer, (149)-167, Rückseite: Gedruckt bei A. W. Schade.

Sechste Original-Ausgabe

 

14.       1849

Des/ Freih. v. Münchhausen/ wunderbare/ Reisen und Abenteuer/ zu/ Wasser und zu Lande,/ wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner/ Freunde selbst zu erzählen pflegte./ Zuerst gesammelt und englisch heraußgegeben/ von /R. E. Raspe./ Übersetzt und hier und da erweitert/ von/ G. A. Bürger./ Sechste Originalausgabe in deutscher Bearbeitung. / Mit einleitenden Notizen über das Leben und die Schrif-/ten des Verfassers, so wie über die Quellen und Vor-/bilder des Münchhausen und die Literatur der erdich-/teten Reisen überhaupt./ Mit 16 Federzeichnungen von Hosemann./ Göttingen. Berlin./ Dieterich’sche Buchhandlung. – Th. Chr. Fr. Enslin/ 1849.|

Kl. 8°. 179 + XXXII Seiten: Frontispiz (Vorderseite leer), Titel, Motto (verso) (I)-(II), Einleitung/ zu dieser neuen Ausgabe. (III)-XXVI, Göttingen im October1849. A. S., Vorrede/ zu deutschen Übersetzung./ (Von Bürger.) (XXVII)-XXX, Vorrede/ des englischen Herausgebers. (XXXI)-XXXII, Des Freiherrn/ von Münchhausen/ eigene/ Erzählung. (1), Rückseite leer, (4)-52, Des Freiherrn/ von Münchhausen/ See-Abenteuer. (53), Rückseite leer, Erstes See-Abenteuer. (55)-66, Zweites See-Abenteuer. 67-71, Drittes See-Abenteuer. 72-74, Viertes See-Abenteuer. 75-79, Fünftes See-Abenteuer. 80-87, Sechstes See-Abenteuer. 88-97, Siebentes See-Abenteuer,/ nebst authentischer Lebensgeschichte eines Partisans, der/ nach der Entfernung des Barons als Sprecher auftritt. 98-105, Fortgesetzte/ Erzählung des Freiherrn. 106-130, Achtes See-Abenteuer. 131-139, Neuntes See-Abentheuer. 140-143, Zehntes See-Abenteuer./ Eine zweite Reise nach dem Monde. 144-152, Reise durch die Welt,/ nebst/ andern merkwürdigen Abenteuern. (153), Rückseite leer, (155)-174, Inhalt. (175)-179, Rückseite: Göttingen, gedruckt in der Dieterichschen Univ.-Buchdruckerei.

Siebte Originals-Ausgabe; die Angabe „Sechste Originalausgabe in deutscher Bearbeitung“ auf dem Titel ist falsch. Mit einer Einleitung und Anmerkungen von A. E. (d. i. Adolf Ellissen). Die Vermehrung der Seitenzahl gegenüber der vorherigen Ausgabe ist durch den Neusatz der langen Einleitung entstanden.

Von dieser Ausgabe ist 1855 ein Neusatz erschienen. Münchhausen-Museum Bodenwerder; Inv.-Nr. 91/573. Weitere Ausgaben: 1860, 1865, 1869, 1880, 1890, 1897 (Mit neuer Vorrede von Theodor Weichert) sowie 1904.

 

15.       1869

Des Freih. V. Münchhausen wunderbare Reisen und Abenteuer zu Wasser und zu Lande, wie er dieselben bei einer Flasche im Zirkel seiner Freunde zu erzählen pflegte. Deutsch von G. A. Bürger. Leipzig: Philipp Reclam jun. 1869. Reclams Universal Bibliothek Nr. 121, später Nr. 121/121a. Neudruck 1944. Nachdrucke: Leipzig 1947, 1950, 1953, 1955, usw.; 7. Aufl. 1983.

Text nach einer der korrupten Ausgaben der Dieterichschen Buchhandlung.

 

16.       1890

Wunderbare Reisen zu Wasser und Lande Feldzüge und lustige Abenteuer des Freyherrn von Münchhausen, wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner Freunde zu erzählen pflegt. Mit einer Einleitung von Erwin Grisebach. Stuttgart Union Deutsche Verlagsgesellschaft (1890). (Collection Spemann)

Text nach der von Bürger korrigierten 2. Ausgabe von 1788.

 

17.       1906

Wunderbare Reisen zu Wasser und Lande, Feldzüge und lustige Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen, wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner Freunde zu erzählen pflegt. Aus dem Englischen nach der neuesten Ausgabe übersetzt, hier und da erweitert und mit noch mehr Kupfern gezieret. Zweite vermehrte Ausgabe. London 1788.

Hans von Müller: Des Freiherrn von Münchhausen wunderbare Reisen und Abenteuer. Nachbericht zum Müchhausen, im Auf trag des Insel-Verlages nach dem Originaldruck von 1788. Leipzig: Insel-Verlag 1906.

Herausgegeben und kommentiert von Hans von Müller nach der von Bürger korrigierten 2. Ausgabe von 1788.

Von dieser Ausgabe leiten sich die weiteren Ausgaben im Insel-Verlag

Bürger, Gottfried August: Wunderbare Reisen zu Wasser und zu Lande, Feldzüge und lustige Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen: wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner Freunde selbst zu erzählen pflegt. Leipzig: Insel-Verlag, 1920.

Seit 1969 im Stuttgarter Reclam-Verlag ab.

 

18.       1925

Wunderbare Reisen zu Wasser und Lande, Feldzüge und lustige Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen, wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner Freunde zu erzählen pflegt. Aus dem Englischen nach der neuesten Ausgabe übersetzt, hier und da erweitert und mit noch mehr Kupfern gezieret. Leipzig 1925.

Nachdruck der ersten Ausgabe von Bürger aus dem Jahre 1786 mit Anmerkungen und Worterklärungen von Erich Ebstein.

 

19.       1947

Gottfried August Bürger: Des Freiherrn von Münchhausen wunderbare Reisen und Abenteuer zu Wasser und zu Lande / wie er dieselben bei einer Flasche im Zirkle seiner Freunde zu erzählen pflegte. Mit Illustrationen von Alfred Kubin. Coburg: Winkler Verlag 1947.

Neuausgabe unter dem veränderten Titel: Gottfried August Bürger: Wunderbare Reisen zu Wasser und Lande Feldzüge und lustige Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner Freunde zu erzählen pflegt. München 1966. Text der Ausgabe von 1788 unter Berücksichtigung des Erstdrucks von1786, mit Beibehaltung des genauen Wortlauts und der Zeichensetzung des Originals.

 

20.       1958

Gottfried August Bürger: Wunderbare Reisen zu Wasser und Lande des Freyherrn von Münchhausen. Berlin: Aufbau-Verlag 1958.

Text nach der Ausgabe von 1786.

 

21.       2016

Des Freyherrn von Münchhausen Wunderbare Reisen. Online-Ausgabe bei Wikisource: https://de.wikisource.org/wiki/Des_Freyherrn_von_M%C3%BCnchhausen_Wunderbare_Reisen

Nach der zweiten Ausgabe von 1786 mit Faksimiles.

 

 

2. Unautorisierte Raubdrucke; bearbeitete und ergänzte Ausgaben und sog. Volksbücher

 

1.        1786

Wunderbare/ Reisen/ zu/ Wasser und Lande,/ Feldzüge und lustige Abentheuer/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ wie er dieselben bey der Flasche im/ Cirkel seiner Freunde selbst zu/ erzählen pflegt./ London 1786.|

Kl. 8°. 48 S.: Titel, Motto Verso (1)-(2), Vorerinnerung. (3)-(4), Des/ Freyherrn von Münchhausen/ Eigene/ Erzählung. (5)-27, Des/ Feyherrn von Münchhausen/ See-Abentheuer. 27-30, Zweytes See-Abentheuer. 30-32, Drittes See-Abentheuer 32-34, Viertes See-Abentheuer. 34-39, Fünftes See-Abentheuer 39-45, Sechstes und letztes See-Abentheuer. 45-48.

Autor: Gottfried August Bürger; Verlag: Johann Christian Dieterich, Göttingen. Erste illegale Ausgabe. Die Komprimierung des Textes auf 48 Seiten, = 3 Bogen, forderte größtmögliche Ausnutzung des Papiers. Der Satzspiegel ist besonders groß, der Rand schmal. Das Buch ist bis S. 45 mit 38 Zeilen gedruckt, ab S. 46 mit 45 Zeilen.

 

2.        1787

Recensionirte/ wunderbare/ Reisebeschreibung/ zu Wasser und zu Lande,/ Feldzüge, und lustige Abentheuer/des/ Freyherrn von Münchhausen,/ samt/ vielen seiner seltsamen Dienerschaft/ anerkannten Eigenschaften,/ wie er dieselben bey der Flasche im Cirkel seiner/ Freude zu erzählen pflegt./ Deme beigefügt die/ des Berlinischen/ Freyherrn von Münchhausen/ als dem/ Göttingischen Großvater selbst/ unterschiedene Person von obigem seinem Veter,/ welche durch ihn/ mit einigen sehr wichtigen Kabinetstücken erweitert,/ und/ mit zwölf Kupferabtheilungen versehen ist./ 1787.

Kl. 8°. 6 nicht nummerierte Seiten + 95 S.: Titel, Motto (verso), Vorrede. Zur ersten Ausgabe in Deutschland., Nun/ zu dieser Ausgabe, Inhalt., Des/ Freyherrn von Münchhausen/ Eigene/ Erzählung., 1-37, Des/ Freyherrn von Münchhausen/ See-Abenther. 37-42, Zweyters See-Abenthewuer. 42-44, Drittes See-Abentheuer. 44-46, Viertes See-Abentheuer. 46-63, Fünftes See-Abentheuer. 63-73, Sechstes und letztes See/ Abentheuer. 73-82, Nach einer Überleitung beginnt S. 82 der Anhang: Großer und vollgewichtiger/ Unterschied/ zwischen beyden/ der Berliner Münchhausen. 82-83, Fragen und Antworten/ über einen angetragenen/ Fürsten-Dienst/ im Jahre 1762. 83-95.

Mit Kürzungen und zusätzlichen Schnurren um den Bedienten Bourau; S. 35-37; S. 41; S. 44; S. 48-56; S. 63; S. 70; S. 72: nach „Straßenbettler ausspenden mußte.“ gestrichen: „Der Rest aber wurde mir auf meiner Reise nach Rom … Schlafen Sie wohl!“ (Bürgers erste Ausgabe 1786, 102f.); S. 77; S. 79-82 : nach  „eine Auster-Bude hielt.“ Gestrichen: „Sie haben ohnstreitig insgesamt … jener Austernacht bin.“ (Bürgers erste Ausgabe 1786, 112-114).

Raubdruck der ersten Ausgabe von 1786 mit Erweiterungen der Bürger-Texte.

 

3.       1801

Die wahre Kunst/ dergestalt zu lügen,/ daß es der Mühe lohnt gedruckt zu werden;/ oder:/ wunderbare Reisegeschichten/ des/ Freyherrn von Münchhausen./ Mexiko, 1801.|

Kl. 8°. 72. S.: Titelblatt mit Vignette, verso Motto, 3-4 Vorrede zur ersten deutschen Ausgabe, 5—6 Zur zweyten Ausgabe, 7-10 Zur deutschen Uebersetzung, 11—- Des Freyherrn von Münchhausen eigene Erzählung.

Nachdruck der ersten Ausgabe London 1786 (= Dieterich, Göttingen). Um kalkulatorisch noch günstig, bei 4/2 Bogen, zu bleiben, hat der Verleger den sonst wortgetreuen Text etwas gekürzt. Am Schluss des sechsten und letzten See-Abentheuers fehlen mehrere Seiten Text. Am Schluß eine kl. Vignette. (Wackermann 1977, S. 271.) Bei Wackermann weitere Auflagen: Mexico 1809, 1810, 1813, um 1910.

 

4.       o. J.

Die wahre Kunst,/ dergestalt zu lügen,/ daß es der Mühe lohnt, gedruckt zu werden./ Oder:/ Wunderbare Reisegeschichten/ des/ Freiherm von Münchhausen./ [Titelvignette]/ Mit 12 Vignetten./ Frankfurt und Leipzig.|

8°. 48 S. 12 Holzschnitte. Titelblatt (verso mit Motto). Vorrede/ zur ersten Ausgabe. S. 3, Zur/ zweiten Ausgabe./ Zur/ deutschen Uebersetzung. S. 4-5, Des/ Freiherrn von Münchhausen/ eigene Erzählung. S. 6-29 Des/ Freyherrn von Münchhausen/ See-Abentheuer. S. 29-32, Zweites-Seeabentheuer. S. 32-34, Drittes-Seeabentheuer. S. 34-36, Viertes See-Abentheuer. S. 38-40, Fünftes Seeabentheuer. S. 40-45, Sechstes und letztes See-Abentheuer. S. 45-48.

 

5.       o. J.

Die wahre Kunst/ dergestalt zu lügen,/ daß es der Mühe lohnt gedruckt zu werden;/ Oder:/ Wunderbare Reisegeschichten/ des Freyherm von Münchhausen./ (Große Titelvignette)./ Mit 12 Vignetten./ Frankfurt und Leipzig.|

8°. 61 (+ 1 leere) S. 12 Holzschnittvignetten, die Titelvignette einbegriffen. Titelblatt (verso mit Motto). S. 3-6 Vorrede zur ersten Auflage, zur zweyten Ausgabe und zur deutschen Uebersetzung. S. 7 Des Freyherrn von Münchhausen eigene Erzählung. S. 36-61 Des Frey-herrn von Münchhausen See-Abentheuer. S. 39 Zweytes See-Abentheuer. S. 41 Drittes See-Abentheuer. S. 45 Viertes See-Abentheuer. S. 58-61 Sechstes See-Abentheuer.

Wörtlicher Abdruck der Abentheuer, jedoch am Schluss des 6. See-Abentheuers gekürzt. (Wackermann 1977, S. 272.)

 

6.       o. J.

Die wahre Kunst/ dergestalt zu lügen,/ daß es/ der Mühe lohnt gedruckt zu werden;/ oder:/ wunderbare Reisegeschichten/ des/ Freyherm von Münchhausen./ [Titelvignette]/ Im neuen Jahrhunderte.|

8°. 62 S. Titelblatt (verso mit Motto [Glaubts nur, ihr gravitätischen Herrn?]). Vorrede/ zur ersten Ausgabe. S. 3-4, Zur/ zweiten Ausgabe. S. 4-5, Zur/ deutschen Uebersetzung. S. 5-6, Des/ Freiherrn von Münchhausen/ eigene/ Erzählung. S. 7-33 Des/ Freyherrn von Münchhausen/ See-Abentheuer. S. 34-37, Zweytes See-Abentheuer. S. 37-39, Drittes See-Abentheuer. S. 40-43, Viertes See-Abentheuer. S. 43-49, Fünftes See-Abentheuer. S. 49-57, Sechstes und letztes See-Abentheuer. S. 58-62.

 

7.       1810

Wunderbare Reisen, Feldzuge und lustige Abentheuer/ zu Wasser und Lande,/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ wie er dieselben bei der Flasche Wein im Zirkel/ seiner Freunde selbst zu erzählen pflegte./ Neueste Ausgabe mit 12 Kupfern./ Cöln, 1810/ bey Peter Hammer.|

Kl. 8°. 144 S.: Titel, Rückseite leer, Des/ Freyherrn von Münchausen/ Eigene/ Erzählung. (3)-44, Des/ Freyherrn von Münchhausen/ See-Abentheuer./ Erstes See-Abentheuer. 45-54, Zweytes See-Abentheuer. 55-59, Drittes See-Abentheuer 60-62, Viertes See-Abentheuer. 63-66, Fünftes See-Abentheuer 67-73, Sechstes See-Abentheuer. 74-82, Fortgesetzte/ Erzählung des Freyherrn. 83-103, Siebentes See-Abentheuer. 104-110, Achtes See-Abentheuer. 111-114, Neuntes See-Abentheuer./ Eine zweyte Reise nach dem Monde. 115-122, Reise durch die Welt,/ nebst andern merkwürdigen Abentheuern. 123-139, Inhalt 140-144.

4 Kupfertafeln mit je drei Darstellungen.

Autor: Gotttfried August Bürger; Bearbeitung wohl von Heinrich Theodor Ludwig Schnorr.Schnorr hat Kürzungen an Bürgers Text der Ausgabe von 1803 (s. bei Schnorr) teilweise wieder zurückgenommen. Es fehlt aber das siebente Seeabenteuer. Die folgenden wurden neu nummeriert. Die fehlenden Abenteuer wurden aus dem Inhaltsverzeichnis gestrichen. In gleicher Aufmachung erschien zur gleichen Zeit als „Zweyter Theil“ der Extrakt aus allen drei Bänden des Schnorrschen „Münchhausen“.

 

8. o. J. (um 1820)

Des berühmten/ Freiherrn von Münchhausen/ höchst wunderbare/ Reisen,/ zu Wasser und zu Lande,/ merkwürdige/ Feldzüge und lustige Abentheuer./ [Vignette]/ Mit 13 Abbildungen./ Frankfurt und Leipzig.

Kl. 8°. 195 S.: Frontispiz, Titel, Rückseite leer, Bürgers Münchhausen-Text nach der ersten Ausgabe von 1886 ohne Vorrede und Überschrift (3)-39, Des/ Freyherrn von Münchhausen/ See-Abentheuer. 40-44, Zweytes See-Abentheuer. 45-47, Drittes See-Abnntheuer. 67-60, Viertes See-Abentheuer. 60-67, Fünftes See-Abentheuer S. 68-76, Sechstes und letztes See-Abentheuer. 77-79, ein neuer Text schließ sich an 79-86, Das bittere Mittel./ Proceß und Podraga, sind, ähnliche Beschwerden,/ Von beyden frey zu seyn, muß man ein Bettler/ werden. 86-87, Fragen und Antworten/ über einen angetragenen/ Fürsten-Dienst 87-95.

Neusatz der „Recensionirte/ wunderbare/ Reisebeschreibung“ von 1787 (Nr.2) ohne Motto, Vorrede, Zur ersten Ausgabe in Deutschland., Nun/ zu dieser Ausgabe.

Das Frontispiz ist eine Falttafel 160 x 150 mm, Lithographie, signiert: Litho. J. Schlappal in Cöln; d.i. Jodokus Schlappal (1793-1837), Steindrucker. Schlappat druckte auch Bücher, daher ist der angegebene Verlagsort fingiert.

 

9.      1820

Der neu/ Münchhausen,/ oder/ Erzählungen/ zum/ Todtlachen,/ sonders gut im Winter beim warmen/ Ofen zu lesen./ Glückstadt 1820.|

12°. Titelblatt, 256 S.: Titelblatt, S. 1-74 Des Freiherrn von Münchhausen Eigene Erzählungen; S. 75-256 Des Freiherrn von Münchhausen See-Abentheuer;

diese mit weiteren Unterteilungen wie auch sehr umfangreichen Einschüben, auch poetischer Art. Kommt über das vierte See-Abentheuer nicht hinaus. (Wackermann 1977, S. 273.)

 

10.     1836

Des/ Freiherrn von Münchhausen/ höchst wunderbare Abenteuer/ auf/ Reisen zu Wasser und zu Lande und/ in Feldzügen./ Auf’s neue herausgegeben/ von/ dem Forstrath Schneidauf und dem Pfarrer/ Zante./ Reutlingen,/ bei Fleischhauer und Spohn.| 1836.|

Kl. 8°. 101 S.: Titel (III), Rückseite leer, Vorrede der Herausgeber (V)-VIII unterzeichnet: Schwaben, im Maimond 1835. Die Herausgeber. S. I (Inhalt, verso leer), Des/ Freiherrn von Münchhausen/ Reisen, Feldzüge und Abentheuer./ (9), Rückseite leer, I./ Münchhausens Abentheuer auf der russischen/ Reise, in Rußland, in dem Türkenkriege, in/ der Gefangenschaft und auf der Rückreise nach/ Deutschland. (11)-44, II./ Münchhausens Abentheuer auf/ Seereisen. (45), Erstes Seeabentheuer. (45)-50, Zweites Seeabentheuer, 50-52, Drittes Seeabentheuer. 52-54, Viertes Seeabentheuer. 55-68, Fünftes Seeabentheuer. 68-70, Sechstes Seeabentheuer. 70-80, Siebentes Seeabentheuer. 80-85; Achtes Seeabentheuer. 85-87, Neuntes Seeabentheuer. 87-99, Inhalt., Rückseite leer.

16 Holzschnitte im Text.

 

10.a     o. J.

Des/ Freiherrn von Münchhausen/ höchst/ wunderbare Abenteuer auf Reisen zu Wasser/ und zu Lande und in Feldzügen./ (Großer Titelholzschnitt.)/ Auf’s Neue herausgegeben/ von/ dem Forstrath Schneidauf und dem Pfarrer Zante./ Reutlingen,/ Druck und Verlag von Fleischhauer und Spohn.|

Kl. 8°. 104 S.: III—VI Vorrede der Herausgeber, unterzeichnet: Schwaben, im Maimond 1835. Die Herausgeber. S. I (Inhalt, verso leer), 1 unpag. Bl. mit Inhalt (verso leer). S. 1—104 die Erzählungen. 16 Holzschnitte im Text.

Dem Text liegt die 2. Ausgabe von 1788 zugrunde; er ist aber gekürzt und endigt nach dem 6. Seeabenteuer. Sodann ist er stark verändert, zunächst durch Auslassungen und Kürzungen. Schließlich weicht die Erzählweise stark von der gewollt-pointierten, ironisch-satirischen Erzählweise Bürgers ab – insgesamt unerfreulich und langweiliger zu lesen. Auch die Abschnittstitel sind sämtlich verändert; z. B. »Zweites Seeabenteuer« statt »Zweites See-Abentheuer«. Die Holzschnitte in der ungefähren Größe 70 x 70 mm ermöglichen eine bessere Detailzeichnung; sie sind sorgfältig und in einer romantisierenden Darstellung ausgeführt. Neuauflagen im gleichen Verlag 1842, 1852 und 1873. Man gewinnt den Eindruck, daß sich der Herausgeber als Spracherneuerer fühlte und den ihm veraltet vorkommenden Bürgerschen Text durchgreifend — in Orthographie und Erzählweise — erneuern wollte. Mit dieser Ausgabe hat der Münchhausen zwar eine weitere Verbreitung gefunden, ist aber qualitativ stark zurückgefallen.

 

11.      1835

Des berühmten/ Freyherrn von Münchhausen/ höchst wunderbare/ Reisen/ zu Wasser und zu Lande,/ merkwürdige/ Feldzüge und lustige Abentheuer./ (Schmuckleiste)/ Mit 13 Kupferabbildungen./ Reutlingen,/ in der J. N. Enßlin’schen Buchhandlung. 1835.

Kl. 8°. 56 S.: (3-) 568.

Text nach der ersten deutschen Ausgabe London 1786. Mit textlichen Veränderungen. 13 Holzschnitte im Text. Die als Kupferabbildungen bezeichneten Holzschnitte sind sehr klein und primitiv. Das Titelblatt nicht gerechnet haben wir 54 Seiten Text. Auf diesen war der ganze Münchhausen nicht unterzubringen; das 6. See-Abentheuer musste daher wieder gekürzt werden, S. 109-Ende 114 der 1. Ausgabe London 1786. (Wackermann 1977, S. 274.)

 

12.      1842

Münchhausen's/ Lügen-Abentheuer./ Aufʼs Neue frei aus dem Englischen übersetzt/ und herausgegeben/ von Dr. Heinrich Döring./ Leipzig,/ Verlag von C. F. Schmidt.

 

13.      1854

Volksbücher Nr. 6./ Münchhausenʼs/ Lügen-Abentheuer./ Herausgegeben/ von/ Dr. Heinrich Döring./ [Titel-Holzschnitt]/ Zweite Auflage./ Mit neun Holzschnitten./ Augsburg 1854./ In George Jaquets Verlagsbuchhandlung.|

Neusatz mit Abbildungen.

 

14.      1853

Des berühmten/ Freyherrn von Münchhausen/ höchst wunderbare/ Reisen/ zu Wasser und zu Lande,/ merkwürdige/ Feldzüge und lustige Abentheuer./ (Schmuckleiste)/ Mit 13 Kupferabbildungen./ Reutlingen,/ in der Enßlin und Laiblin’schen Buchhandlung. 1853.

Der Text endet nach dem sechsten Seeabenteuer. Autor: Gottfried August Bürger; Verlag: Enßlin und Lainlin’sche Buchhandlung, Reutlingen, Mit dreizehn Holzschnitten im Text.Weitere Auflagen 1842, 1853 und 1873; Auflage 1853.

 

15.     o. J.

Des berühmten/ Frhn. von Münchhausen/ höchst wunderbare/ Reisen/ zu Wasser und zu Lande,/ merkwürdige/ Feldzüge und lustige Abentheuer./ (Vignette)./ Köln,/ bei Fr. Kreuter.|

8°. 76 S.

Ausgesprochene Volksausgabe, wie sie damals auf Märkten preiswert verkauft wurde. Zeitlich ist sie nicht genau zu bestimmen. Einen Anhaltspunkt bieten die Lebensdaten des Fr. Kreuter, der nach zuverlässigen Mitteilungen am 7.3.1810 geboren und am 27.1.1877 gestorben ist. Franz Kreuter betrieb in Köln, Ehrenstraße 23 eine Verlagsbuchhandlung mindestens von 1838 ab bis 1857. Er ist auch als Verfasser kleiner religiöser Schriften aufge-treten, die er zwischen 1838 und 1857 selbst verlegte. Nach diesen Daten ist die vorliegende Ausgabe zwischen 1838 und 1858 zu datieren. Schlechte, stark zusammengestrichene und durch eigene Zutaten sowie durch einen separaten Anhang wieder etwas erweiterte Ausgabe. Der separate Münchhausen-Text endet nach dem 6. und letzten See-Abentheuer. Der separate Anhang S. 70 bis 76: Fragen und Antworten über einen angetragenen Fürsten-Dienst ist zuerst 1787 in Verbindung mit einer Münchhausen-Ausgabe (Recensionierte wunderbare Reisebeschreibung zu Wasser und zu Lande) erschienen. Diese Ausgabe hat Franz Kreuter benutzt; gekürzt und mit alten wie auch eigenen Zutaten versehen. (Wackermann 1977, S. 276.)

 

16.       1855

Volksbücher/ aus/ alter und neuer Zeit./ Wunderbare Reisen/ zu/ Wasser und zu Lande,/ Jagd-, Kriegs-/ und sonstige lustige Abenteuer/ des/ Freiherrn von /Münchhausen,/ wie er dieselben bei einem Glase Wein seinen/ Freunden zu erzählen pflegte./ Nach der englischen, deutschen und verschiedenen/ anderen Lügenausgaben herausgegeben von/ Hanns Lügenmaul./ Mit mehreren Illustrationen./ Wien, Verlag Alb. A. Wenedikt, Lobkowitzplatz 1100.|

Bürgers Texte bearbeitet, gekürzt und durch andere Materialien ergänzt.

 

17.      1856

Des Freiherrn/ von Münchhausen/ einzig wahre Erlebnisse/ zu Wasser und zu Lande, zu Pferd und zu Fuß, im Krieg und Frieden, in der/ Luft sowie in mehreren Herren Länder./ In diesem Jahre ganz neu verfaßt/ von/ Ihm Selbst./ Und versehen mit sehr wunderlichen Zeichnungen nach der/ Natur aufgenommen von dem Maler/ A. von Wille./ Düsseldorf,/ Druck und Verlag von Arnz & Comp.| Umschlag: Deutsche Volkbücher./ Münchhausen|

Gekürzte neu erzählte Bearbeitung.

 

18.      1850

Volksbücher Nro. 16./ Lügenchronik/ des/ Freiherrn von Münchhausen/ oder seine/ Reisen und Abenteuer zu Wasser und zu Land./ Mit Abbildungen./ Neu erzählt von/ W Raible./ Reutlingen./ Verlag von Enßlin und Laiblin.|

 

 

Heinrich Theodor Ludwig Schnorr

 

1.         1789

Nachtrag/ zu den/ wunderbaren Reisen/ zu/ Wasser und Lande,/ und/ lustige Abentheuer/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ wie er dieselben bey der Flasche Wein im Zirkel/ seiner Freunde selbst zu erzählen pflegt./ Mit Kupfern./ Koppenhagen, 1789.|

Kl. 8°. XXIV: Titel, Motto (verso), Widmung Dem Genius/ Sr. Hochwohlgeboren Gnaden/ des/ Freyherrn von Münchhausen/ unterthänigst/ gewidmet., Rückseite leer (III)-(VIII), Vorerinnerung (IX)-XXIV; Inhalt (4 Blätter unpaginiert); 94 S.: Zwischentitel, Rückseite leer, Des/ Freyherrn von Münchhausen/ eigene/ Erzählungen./ 3-79, Beschreibung/ von der Stadt Bodenwerder und dem/ Landsitz des Herrn Baron von Münch-/hausen, und den Merkwürdigkeiten/ desselben,/ 80-88, Elegie/ auf den Tod/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ als ein Denkmal/ von/ seinen Freunden und Verehrern./ 90-94.

15 Kupfertafeln, davon 11 Tafeln mit je zwei Darstellungen als Illustrationen zum Text sowie eine Ansicht von Bodenwerder.

Autor: Heinrich Theodor Ludwig Schnorr; Verlag: Franzen und Grosse: Stendal.

Erste Ausgabe von Schnorrs „Münchhausen“.

 

1a.       1789

Nachtrag/ zu den/ wunderbaren Reisen/ zu/ Wasser und Lande,/ und/ lustige Abentheuer/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ wie er dieselben bey der Flasche Wein im Zirkel/ seiner Freunde selbst zu erzählen pflegt./ Zweyter Auflage./ Mit Kupfern./ Koppenhagen, 1789.|

Kl. 8°. XXIV: Titel, Motto (verso), Widmung Dem Genius/ Sr. Hochwohlgeboren Gnaden/ des/ Freyherrn von Münchhausen/ unterthänigst/ gewidmet., Rückseite leer (III)-(VIII), Vorerinnerung (IX)-XXIV; Inhalt (4 Blätter unpaginiert); 94 S.: Zwischentitel, Rückseite leer, Des/ Freyherrn von Münchhausen/ eigene/ Erzählungen./ 3-79, Beschreibung/ von der Stadt Bodenwerder und dem/ Landsitz des Herrn Baron von Münch-/hausen, und den Merkwürdigkeiten/ desselben,/ 80-88, Elegie/ auf den Tod/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ als ein Denkmal/ von/ seinen Freunden und Verehrern./ 90-94.

15 Kupfertafeln, davon 11 Tafeln mit je zwei Darstellungen als Illustrationen zum Text sowie eine Ansicht von Bodenwerder.

Autor: Heinrich Theodor Ludwig Schnorr; Verlag: Franzen und Grosse: Stendal.

Die „Zweyte Auflage“ von Schnorrs „Münchhausen“ ist eine Titelauflage; Druck vom Satz der Erstauflage.

 

2.         1794

Wunderbare/ Reisen/ zu Wasser und Lande,/ und/ lustige Abentheuer./ Herausgegeben und ans Licht gestellet/ von/ Hieronymus von Münchhausen./ Mein erstes, aber damit ich denen unberufenen/ Herren Autoren den Spaß nicht verderbe, und/ weil doch auch manches von meinem Eigenthum/ darin enthalten ist./ Drittes Bändchen./ Mit Kupfern./ Bodenwerder, 1794.|

Kl. 8°. XLVIII: Titel, Gedicht (verso), Widmung Dem/ Schach/ von Persien/ Lutf Ali Chan/ meinem theuren und hochgeschätzten/ Herrn Vetter. (III)-(XVI), Vorerinnerung (XVII)-XXVII, Ein Traum – (XXVIII) -XXXII, Inhalt (XXXII)-XLVIII; 104 S.: Zwischentitel, Rückseite leer, Des/ Freyherrn von Münchhausen/ wunderbare/ Begebenheiten./ (1)-102, Elegie. 103-104.

12 Kupfertafeln mit 24 Darstellungen als Illustrationen zum Text.

Autor: Heinrich Theodor Ludwig Schnorr; Verlag: Franzen und Grosse: Stendal.

Die Angabe „Drittes Bändchen“ täuscht; es handelt sich um den zweiten Band des Schnorrschen „Nachtrags“, da dieser als ersten Band Bürgers Münchhausen zählt. Ein Nachdruck erschien mit dem gleichen Titelblatt 1796. (Die Bibliothek des Dichters Eduard Grisebach. Auktionskatalog Martin Breslauser, Berlin 1.5.1930, S. 6.)

 

3.         1795

Wunderbare/ Reisen/ zu Wasser und Lande,/ und/ lustige Abentheuer/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ wie er dieselben bey der Flasche Wein im Zirkel/ seiner Freunde selbst zu erzählen pflegt./ Zweytes Bändchen./ Zwote verbesserte Auflage./ Mit Kupfern./ Koppenhagen, 1795.|

Kl. 8°. XXIV: Titel, Motto (verso) nicht mitgezält, Widmung Dem Genius/ Sr. Hochwohlgeboren Gnaden/ des/ Freyherrn von Münchhausen/ unterthänigst/ gewidmet., Rückseite leer (III)-(VIII), Vorerinnerung (VII)-XXII, Zur zweyten Ausgabe. (XXIII)-XXIV, Inhalt (4 Blätter unpaginiert); 94 S.: Zwischentitel, Rückseite leer, Des/ Freyherrn von Münchhausen/ eigene/ Erzählungen./ 3-79, Beschreibung/ von der Stadt Bodenwerder und dem/ Landsitz des Herrn Baron von Münch-/hausen, und den Merkwürdigkeiten/ desselben,/ 80-88, Elegie/ auf den Tod/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ als ein Denkmal/ von/ seinen Freunden und Verehrern./ 90-94.

15 Kupfertafeln, davon 11 Tafeln mit je zwei Darstellungen als Illustrationen zum Text sowie als Frontispiz eine Ansicht von Bodenwerder.

Autor: Heinrich Theodor Ludwig Schnorr; Verlag: Franzen und Grosse: Stendal.

2. Auflage der erste Ausgabe (Nr. 1) von Schnorrs „Münchhausen“. Neuer Satz mit einigen Korrekturen und wenigen Ergänzungen; mit einem „Vorwort zur zweyten Ausgabe“. Die Seitenzählung des Textteils ist identisch; der Kupferstich nach S. 80 wurde als Frontispiz nach vorn verschoben. Scheibles Abdruck von 1839 gibt die zweite Auflage wieder.

 

4.       1800

Wunderbare/ Reisen/ zu Wasser und zu Lande/ und/ letzte Abentheuer/ des/ Freyherrn von Münchhausen./ Viertes und letztes Bändchen./ Ein Opus posthumum,/ verfasset/ von/ Hennige Küper,/ Küster in Bodenwerder./ Auf des Herrn von Münchhausen höchst/ eigenen Befehl./ Mit Kupfern./ Bodenwerder 1800.

Kl. 8°. XLVIII: Titel, Gedicht (verso), Widmung (III)-(VI), Vorbericht (XII)-XXX, Inhalt (XXXI)-LIV; 97 S.: Zwischentitel, Rückseite leer, Des/ Freyherrn von Münchhausen/ eigene Erzählungen./ 1./ Nachtrag mancherley sonderbarer Ge-/schichten; theils Avantüren aus seiner/ Jugend; theils aus seinen älteren Zei-/ten; theils aus der kriegerischen Lauf-/bahn./ (3)-46, 2./ Münchhausens Bekenntnisse. 47-55, 3./ Meine Heirathsgeschichten, Ehestands-/leben u. d. gl., vom Anfange bis zu/ Ende./ 56-84, 4./ Letzte Stunden des Freyherrn von M…/ sein Tod und Begräbniß, samt dem,/ was sich Wunderbares dabey zuge-/tragen. 85-97.

7 Kupfertafeln mit einem Porträt Münchhauses als Frontispiz und 12 Darstellungen als Illustrationen zum Text.

Autor: Heinrich Theodor Ludwig Schnorr; Verlag: Franzen und Grosse: Stendal.

Die Angabe „Viertes und letztes Bändchen“ täuscht; es handelt sich um den dritten Band von Schnorrs „Münchhausen“, da dieser als ersten Band Bürgers Münchhausen zählt.

 

5.         1801

Wunderbare/ Reisen/ zu Wasser und Lande/ und/ Abentheuer/ des Fräuleins/ Emilie von Bornau,/ verehlichte von Schmerbauch./ Von ihr selbst erzählt./ Frankfurt/ 1801.|

Autor: Heinrich Theodor Ludwig Schnorr; Verlag: Franzen und Grosse: Stendal.

6 Kupfertafeln mit 12 Darstellungen. (Die Kupfer fehlen in dem Google-Digitalisat)

 

5a.       1804

Leben/ und seltsame/ Abentheuer/ des/ Fräuleins Emilie ***,/ einer natürlichen Tochter/ des/ Freyherrn von Münchhausen/ in Bodenwerder. Als Zugabe zu den wunderbaren/ Reisen zu Wasser und Lande./ Mit Kupfern./ Hannover, 1804.|

6 Kupfertafeln mit 12 Darstellungen.

Autor: Heinrich Theodor Ludwig Schnorr; Verlag: Franzen und Grosse: Stendal.

Verändertes Titelblatt; Titelauflage der Erstausgabe von 1801; Druck vom Satz der Erstauflage.

 

6.         1803

Wunderbare/ Reisen/ zu Wasser und zu Lande,/ und/ lustige Abentheuer/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ wie er dieselben bey der Flasche Wein im Zirkel/ seiner Freunde selbst zu erzählen pflegte./ Neueste Auflage mit 25 Kupfern./ Berlin,/ in der neuen Buchhandlung./ 1803.|

Kl. 8°. XIV: Titel, Widmung (verso), Inhalt (III)-XIV; 272 S.: Des/ Freyherrn von Münchausen/ eigene/ Erzählung. (1)-43, Des/ Freyherrn von Münchhausen/ Seeabenteuer./ Erstes Seeabenteuer. 44-51, Zweytes Seeabenteuer. 51-54, Drittes Seeabenteuer 54-57, Viertes Seeabenteuer. 58-62, Fünftes Seeabenteuer 62-69, Sechstes Seeabenteuer. 70-78, Siebentes Seeabenteuer,/ nebst authentischer Lebensgeschichte eines Partisans, der nach der Entfernung des Barons als Sprecher auftritt. 79-91, Achtes Seeabenteuer. 91-96, Neuntes Seeabenteuer. 97-100, Reise durch die Welt/ nebst andern merkwürdigen Abenteuern. 100-117, Weitere Erzählungen. 117-199, Einige Seeabenteuer 200-203, 1./ Nachtrag mancherley sonderbarer Geschich-/ten; theils Avantüren aus seiner Ju-/gend; theils aus seinen älteren Zeiten;/ theils aus der kriegerischen Laufbahn. 204-230, 2./ Münchhausens Bekenntnisse. 230-238, 3./ Meine Heirathsgeschichten, Ehestandsleben/ u. d. gl., vom Anfange bis zu Ende. 239-256, 4./ Letzte Stunden des Freyherrn von M…/ sein Tod und Begräbniß, samt Dem,/ was sich Wunderbares dabey zugetra-/gen hat. 257-270, Elegie/ auf den Tod/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ als ein Denkmal/ von/ seinen Freunden und Verehrern. 271-272.

Im vorliegenden Buch ist der Inhalt am Schluss angebunden.

24 Kupfer im Text und ein Porträt Münchhausens als Frontispiz.

Autor: Heinrich Theodor Ludwig Schnorr; Verlag: Franzen und Grosse: Stendal.

Der Band enthält im 1. Teil eine von Schnorr bearbeitete und etwas gekürzte Fassung von Bürgers „Münchhausen“; ab S. 117 folgt ein Extrakt aus allen drei Bänden des Schnorrschen „Münchhausen“. Durch das Layout wird der Eindruck erweckt, es handele sich um das Werk eines (anonymen) Verfassers.

 

7.         1810

Neue/ Reisen/ Feldzüge und lustige Abentheuer/ zu/ Wasser und Lande,/ vom/ Freyherrn von Münchhausen,/ der/ wunderbaren Reisen,/ Die er bey der Flasche Wein im Zirkel seiner/ Freunde selbst zu erzählen pflegte./ Zweyter Theil./ Neueste Ausgabe mit 12 Kupfern./ Cöln, 1810./ bey Peter Hammer.|

Kl. 8°. 156 S.: Titel, Rückseite leer, Weitere Erzählungen. (3)-77, Einige See-Abenteuer. 78-81, Nachtrag mancherley sonderbarer Ge-/schichten; theils Avantüren aus seiner/ Jugend; theils aus seinen älteren Zei-/ten; theils aus der kriegerischen Lauf-/bahn. 82-106, Münchhausens Bekenntnisse. 107-115, Meine Heirathsgeschichten, Ehestands-/leben u. dgl. vom Anfang bis zu Ende. 116-133, Letzte Stunden des Freyherrn von M…/ sein Tod und Begräbniß, samt Dem,/ was sich Wunderbares dabey zugetra-/gen hat. 134-147, Elegie./ auf den Tod/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ als ein Denkmal/ von/ seinen Freunden und Verehrern. 148-150, Inhalt 151-156.

4 Kupfertafeln mit je drei Darstellungen.

Autor: Heinrich Theodor Ludwig Schnorr. Enthält den Extrakt aus allen drei Bänden des Schnorrschen „Münchhausen“ im Wortlaut der Ausgabe von 1803. Durch den Hinweis „Zweyter Theil“ wird der Eindruck erweckt, es handele sich um die Fortsetzung der Texte Bürgers, die im selben Jahr unter dem Titel „Wunderbare Reisen, Feldzuge und lustige Abentheuer/ zu Wasser und Lande, […]“ bei Peter Hammer erschienen. (s. unter Bearbeitete und ergänzte Raubdruck, Nr. 4.)

 

8.         1812

Neue/ Reisen,/ Feldzüge und lustige Abentheuer/ zu Wasser und Lande,/ vom/ Freyherrn von Münchhausen, der/ wunderbaren Reisen, / die er bey der Flasche Wein im Zirkel seiner/ Freunde selbst zu erzählen pflegte./ Zweyter Theil./ Neueste Ausgabe mit 12 Kupfern./ Cöln 1812,/ bey Peter Hammer.|

Kl. 8°. 152 S.: Titel, Rückseite leer, Weitere Erzählungen. (3)-76, Einige See-Abenteuer. 76-79, Nachtrag mancherley sonderbarer Ge-/schichten; theils Avantüren aus seiner/ Jugend; theils aus seinen älteren Zei-/ten; theils aus der kriegerischen Lauf-/bahn. 79-103, Münchhausens Bekenntnisse. 103-111, Meine Heirathsgeschichten, Ehestands-/leben u. dgl. vom Anfang bis zu Ende. 112-128, Letzte Stunden des Freyherrn von M…/ sein Tod und Begräbniß, samt dem,/ was sich Wunderbares dabey zugetra-/gen hat. 129-143, Elegie/ auf den Tod/ des/ Freyherrn von Münchhausen,/ als ein Denkmal/ von/ seinen Freunden und Verehrern. 144-166, Inhalt 147-152.

4 Kupfertafeln mit je drei Darstellungen.

Autor: Heinrich Theodor Ludwig Schnorr

2., neu gesetzte Auflage von Nr. 9 mit einigen kleineren Korrekturen.

 

9.        1839

Lügen-Chronik/ oder/ wunderbare/ Reisen zu Wasser und zu Lande,/ und lustige Abenteuer/ des/ Freiherrn v. Münchhausen,/ wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner Freunde/ selbst zu erzählen pflegt./ Vollständig/ in vier Abtheilungen./ Erste und zweite Abtheilung./ Stuttgart:/ J. Scheible’s Buchhandlung./ 1839.|

Kl. 8°. 228 S.: Titel, Rückseite leer, Wunderbare/ Reisen zu Wasser und zu Lande/ und/ lustige Abenteuer/ des/ Freiherrn v. Münchhausen,/ wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner Freunde/ selbst zu erzählen pflegt./ Erste Abtheilung., Rückseite leer, Des/ Freiherrn von Münchhausen/ eigene/ Erzählungen. (7)-43, Des/ Freiherrn von Münchhausen/ See-Abentheuer./ Erstes See-Abentheuer. 44-51, Zweytes See-Abentheuer. 52-55, Drittes See-Abentheuer 56-58, Viertes See-Abentheuer. 59 -62, Fünftes See-Abentheuer 63-68, Sechstes See-Abentheuer. 69-76, Siebentes See-Abentheuer/ nebst/ authentischer Lebensgeschichte eines Partisans, der nach der/ Entfernung des Barons als Sprecher auftritt. 77-82, Fortgesetzte/ Erzählung des Freiherrn. 83-101, Achtes See-Abentheuer. 102-107, Neuntes See-Abentheuer. 108-110, Zehntes See-Abentheuer,/ Eine zweite Reise nach dem Monde. 111-116, Eilftes See-Abentheuer. 117-121, Zwölftes See-Abentheuer. 122-126, Dreizehntes See-Abentheuer 127-130.

 

Wunderbare/ Reisen zu Wasser und zu Lande/ und/ lustige Abenteuer/ des/ Freiherrn v. Münchhausen,/ wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner Freunde/ selbst zu erzählen pflegt./ Zweite Abtheilung., Titel, Motto (verso), Widmung Dem Genius/ Sr. Hochwohlgeboren Gnaden/ des/ Freiherrn von Münchhausen/ unterthänigst/ gewidmet, Rückseite leer (131)-136, Vorerinnerung 137-144, Zur zweiten Ausgabe. 144-145, Des/ Freiherrn von Münchhausen/ eigene/ Erzählungen./ (146)-208, Beschreibung/ von der Stadt Bodenwerder und dem/ Landsitz/ des Herrn Baron von Münchhausen, und den/ Merkwürdigkeiten desselben,/ 208-216, Inhalt (217)-228.

Frontispiz der Gesamtausgabe sowie 17 (erste Abtheilung) und 13 (zweite Abtheilung) Holzschnitttafeln mit 60 Abbildungen.

 

Lügen-Chronik/ oder/ wunderbare/ Reisen zu Wasser und zu Lande,/ und lustige Abenteuer/ des/ Freiherrn v. Münchhausen,/ wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner Freunde/ selbst zu erzählen pflegt./ Vollständig/ in vier Abtheilungen./ Dritte und vierte Abtheilung./ Stuttgart:/ J. Scheible’s Buchhandlung./ 1839.|

Kl. 8°. 246 S.: Titel, Rückseite leer, Widmung Dem/ Schach von Persien/ Lutf Ali Chan,/ meinem/ theuren und hochgeschätzten/ Herrn Vetter. Rückseite leer, Wunderbare/ Reisen zu Wasser und zu Lande/ und/ lustige Abenteuer/ des/ Freiherrn v. Münchhausen,/ wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner Freunde/ selbst zu erzählen pflegt./ Dritte Abtheilung., Rückseite Gedicht, (5)-14, Vorerinnerung. 15-20, Ein Traum 21-79, Nun einige kriegerische Begebenheiten. 79-83, Einige Seeabentheuer. 83-87, Begebenheiten in Bodenwerder. 87-93, Noch etwas zur Ergänzung, meinen Garten,/ Grotte u. dgl. Betreffend. 93-96, Einige Anekdoten von den Charakterzügen, Le-/ben, Meinungen und Ende meiner lieben/ seligen Frau. 96-102, Elegie. 103-104.

Wunderbare/ Reisen zu Wasser und zu Lande/ und/ lustige Abenteuer/ des/ Freiherrn von Münchhausen,/ wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner Freunde/ selbst zu erzählen pflegt./ Vierte Abtheilung./ Ein Opus posthumum,/ verfasset von/ Hennige Küper,/ Küster in Bodenwerder./| Rückseite Gedicht, Widmung Dem Geiste/ des gottseligen/ Herrn von Münchhausen. Rückseite leer, (105)-110, Vorbericht 111-123, Des/ Freiherrn von Münchhausen/ eigene/ Erzählungen./ I./ Nachtrag mancherlei sonderbarer Geschichten;/ theils Avantüren aus seiner Jugend; theils aus/ seinen älteren Zeiten; theils aus der kriegerischen/ Laufbahn./ 124-159, II./ Münchhausens Bekenntnisse. 160-166, III./ Meine Heirathsgeschichten, Ehestandsleben und/ dergl., vom Anfange bis zu Ende. 167-191, IV./ Letzte Stunden des Freiherrn von M…, sein/ Tod und Begräbniß, samt dem, was sich/ Wunderbares dabei zugetragen. 192-202, Inhalt. (203)-216.

9 (erste Abtheilung) und 14 (zweite Abtheilung) Holzschnitttafeln mit 46 Abbildungen. Bayerische Staatsbibliothek, München; Digitalisierungszentrum; Eb: PDF: ScheibleMuenchh3-4

Die „Lügen-Chronik“ enthält Bürgers Münchhausen bis Zehntes See-Abentheuer./ Eine zweite Reise nach dem Monde. Die folgenden drei Kapitel enthalten fremde Texte. Die Teile 2, 3 und 4 enthalten die drei Bände von Schnorr mit Kürzungen.

Photomechanischer Nachdruck: Dortmund 1978 (Die bibliophilen Taschenbücher).

 

10.       1854

Lügenchronik/ oder/ wunderbare/ Reisen zu Wasser und Lande,/ und lustige Abenteuer/ des/ Freiherrn v. Münchhausen,/ wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner/ Freunde selbst zu erzählen pflegt./ Neue, durchgesehene Auflage,/ vollständig in vier Abtheilungen, mit 124 Abbildungen./ Erste und zweite Abtheilung./ Stuttgart./ J. Scheible’s Buchhandlung./ 1854.|

Kl. 8°. 256 S.: Titel, Rückseite leer, Wunderbare/ Reisen zu Wasser und zu Lande/, und/ lustige Abenteuer/ des/ Freiherrn v. Münchhausen,/ wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner Freunde/ selbst zu erzählen pflegt./ Erste Abtheilung., Rückseite leer, Des/ Freiherrn von Münchhausen/ Eigene/ Erzählungen. (5)-47, Des/ Freiherrn v. Münchhausen/ See-Abenteuer./ Erstes See-Abenteuer. (48)-57, Zweites See-Abenteuer. (58)-62, Drittes See-Abenteuer (63)-65, Viertes See-Abenteuer. (66)-69, Fünftes See-Abenteuer (70)-77, Sechstes See-Abenteuer. (78)-86, Siebentes See-Abenteuer,/ nebst/ authentischer Lebensgeschichte eines Partisans, der/ nach der Entfernung des Barons als Sprecher/ auftritt. (87)-94, Fortgesetzte/ Erzählung des Freiherrn. (95)-116, Achtes See-Abenteuer. (117)-124, Neuntes See-Abenteuer. (125)-128, Zehntes See-Abentheuer./ Eine zweite Reise nach dem Monde. (129)-136, Reise durch die Welt,/ nebst/ andern merkwürdigen Abenteuern. (137)-154.

Frontispiz sowie 18 Holzstich-Tafeln mit 36 Abbildungen.

 

Wunderbare/ Reisen zu Wasser und zu Lande,/ und/ lustige Abenteuer/ des/ Freiherrn v. Münchhausen,/ wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner/ Freunde selbst zu erzählen pflegt./ Zweite Abtheilung., Titel, Motto (verso), Widmung Dem Genius/ Sr. Hochwohlgeboren Gnaden/ des/ Freiherrn von Münchhausen/ unterthänigst/ gewidmet, Rückseite leer (155)-(158), Vorerinnerung (161)-167, Zur zweiten Ausgabe. 167-168, Des/ Freiherrn von Münchhausen/ eigene/ Erzählungen./ (169)-244, Beschreibung/ von der Stadt Bodenwerder und dem Landsitz/ des Herrn Baron von Münchhausen, und den/ Merkwürdigkeiten desselben,/ 245-253, Elegie auf den Tod/ des/ Freiherrn von Münchhausen,/ als ein Denkmal/ von/ seinen Freunden und Verehrern. (254)-256.

Frontispiz sowie 13 Holzstich-Tafeln mit 26 Abbildungen.

 

Lügenchronik/ oder/ wunderbare/ Reisen zu Wasser und Lande,/ und lustige Abenteuer/ des/ Freiherrn v. Münchhausen,/ wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner/ Freunde selbst zu erzählen pflegt./ Neue, durchgesehene Auflage,/ vollständig in vier Abtheilungen, mit 124 Abbildungen./ Dritte und vierte Abtheilung./ Stuttgart./ J. Scheible’s Buchhandlung./ 1854.|

Kl. 8°. 232 S.: Titel, Rückseite Motto (3)-(4), Widmung Dem/ Schach von Persien/ Lutf Ali Chan,/ meinem/ theuren und hochgeschätzten/ Herrn Vetter. Rückseite leer (5)-(6), Dedikation (7)-11, Vorerinnerung (12)-16, Ein Traum – (17)-19, Sicher muß es ein Knabe sein … (20)-88, Nun einige kriegerische Begebenheiten. (88)-92, Einige Seeabenteuer 92-97, Begebenheiten in Bodenwerder. 97-104, Noch etwas zur Ergänzung, meinen Gar-/ten, Grotte u. dgl. betreffend. 105-108, Einige Anekdoten von den Charackter-/zügen, Leben, Meinungen und Ende/ meiner leiben seligen Frau. 108-118.

Frontispiz und 14 Holzstich-Tafeln mit 28 Abbildungen.

 

Wunderbare/ Reisen zu Wasser und zu Lande/, und/ lustige Abenteuer/ des/ Freiherrn v. Münchhausen,/ wie er dieselben bei der Flasche im Zirkel seiner/ Freunde selbst zu erzählen pflegt./ Vierte Abtheilung./ Ein Opus posthumum,/ verfasset von/ Hennige Küper,/ Küster in Bodenwerder./| Rückseite Gedicht (119)-(120), Widmung Dem Geiste/ des gottseligen/ Herrn von Münchhausen. Rückseite leer, (121)-(122), Dedikation (123), Vorbericht (124)-135, Des/ Freiherrn von Münchhausen/ eigene/ Erzählungen./ I./ Nachtrag mancherlei sonderbarer Geschichten;/ theils Avantüren aus seiner Jugend; theils/ aus seinen älteren Zeiten; theils aus der kriegerischen/ Laufbahn./ (136)-179, II./ Münchhausens Bekenntnisse. (180)-188, III./ Meine Heirathsgeschichten, Ehestandsleben u. dgl./ vom Anfange bis zu Ende. (189)-218, IV./ Letzte Stunden des Freiherrn von M…, sein Tod/ und Begräbniß, samt dem, was sich Wunder-/bares dabei zugetragen. (219)-232.

Frontispiz und 15 Holzstich-Tafeln mit 30 Abbildungen.

Neuer Satz; Holzstich-Tafeln nach den Lithographien der ersten Ausgabe von 1839. Der erste Theil enthält den Bürger-Text der 2. Ausgabe von 1788. Die Teile 2, 3 und 4 enthalten die drei Bände von Schnorr mit Kürzungen.

Photomechanischer Nachdruck in zwei Bänden: Bosten: Adamant Media Corporation 2007. (Elibron Classics series.)

 

11.       1943

Münchhausen/ Wunderbare/ Reisen zu Wasser und zu Lande/ und lustige Abenteuer/ des Freiherrn von Münchhausen/ Herausgegeben von/ Dr. C. W. Schmidt/ Deutsche Buchvertriebs- und Verlags-Gesellschaft Berlin o. J. (1943).

Mit 50 Bildern nach den Holzschnitten der Originalausgabe.

Mit einem Vorwort des Herausgebers. Texte und Illustrationen nach der Ausgabe von Scheible 1854; Schnorrs Texte gekürzt.

 

12.       1960

Wunderbare Reisen/ zu Wasser und zu Lande und/ lustige Abenteuer des/ Freiherrn von Münchhausen/ Mit 40 zeitgenössischen Holzschnitten/ von Willibald Cornelius/ Emil Vollmer Verlag Wiesbaden. O.J. (1960 u. ö.) |

Neuauflage von Nr. 14.

 

13.       1966

Münchhausens/ Wunderbare Reisen/ Die Phantastischen Geschichte/ des Lügenbarons und seiner Nachfolger/ Hoffmann und Campe Verlag| Herausgegeben/ und mit einem Nachwort/ von/ Erwin Wackermann/ Hamburg 1966.

Enthält Bürgers Münchhausen nach der Ausgabe von 1788, die drei Bände Schnorrs von 1795 (2. Auflage von 1789), 1794 und 1800 sowie die beiden Bände von Ludwig. von Alvensleben: „Der Lügenkaiser“.