Postgeschichte Schleswig-Holstein  

Brief von Itzehoe nach Neuchâtel im Schweizer Kanton Neuenburg (1845)

An/ Satlergesellen Wilhelm Maas/ Abzugeben/ an/ Herrn Maqüelin Maler/ in/ Neuchatel/ Welsche Schweitz.

Auf der Vorderseite: Zweizeiliger Durchgangsstempel des Fürstlich Thurn und Taxis‘schen Ober-Postamts DANEMARCK/ PAR HAMBOURG. Rückseitig: Einkreisstempel des Postcomptoires ITZEHOE/ 12/11/1845; Dreikreisstempel des Taxisʼschen Ober-Postamts HAMBURG Th. & T./ 13/11/1845 sowie blauer Zweikreisstempel NEUCHATEL-EN-SUISSE/ ?/ NOV/ 1845 als Dokumentation der Ankunft. Verschiedene Taxvermerke auf Vorder- und Rückseite.

  

In dem Brief vom 9 November 1845 schreiben der Vater, einige Brüder und weitere Verwandte an den Sohn, der sich als wandernder Geselle in der Schweiz aufhält.

Die heutige République et Canton de Neuchâtel ist ein Kanton in der Schweiz; Hauptort ist die gleichnamige Stadt Neuenburg (Neuchâtel). Neuenburg war von 1707-1857 ein Fürstentum des Königreichs Preußen und trat im Jahre 1815 als 21. Kanton der Schweizerischen Eidgenossenschaft bei. Die große Eigenständigkeit führte in der nachnapoleonischen Zeit zu einer weitgehend unabhängigen Entwicklung des Postwesens der Schweizer Kantone. Bis zum Inkrafttreten der Bundesverfassung 1848 und der Gründung der Bundespost am 1. Januar 1849 wurde das Postregal vom Kanton Neuenburg wahrgenommen.

Neuchâtel um 1845; Panorama von J. H. Baumann (Ausschnitt)